Meldung Titelseite

Italien: Tote bei Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

Italien

Tote bei Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

Bei einem Bootsunglück vor der süditalienischen Küste sind mindestens drei Flüchtlinge ertrunken. Ein Segelboot, das von der Türkei aus gestartet war, war durch eine heftige Windböe vor Brindisi auf einen Felsen geschleudert worden. Der italienische Zivilschutz rechnet nach Rundfunkberichten damit, dass die Zahl der Toten auf zehn steigen wird. 20 Migranten wurden den Angaben zufolge vermisst. Die Küstenwache konnte 43 Menschen retten. An Bord des zwölf Meter langen Bootes befanden sich offenbar Dutzende Menschen aus Pakistan, dem Irak, Bangladesch und Afghanistan.