Europäische Föderation

Altkanzler Schröder setzt sich für Euro-Bonds ein

Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) plädiert für die Einführung der umstrittenen Euro-Bonds.

Bei einer Rede auf der deutsch-russischen Unternehmer-Tagung in der russischen Botschaft in Berlin sagte Schröder zudem, die Europäische Zentralbank solle ankündigen, dass sie unbegrenzt Staatsanleihen aufkaufen wird. Die schwarz-gelbe Bundesregierung lehnt Euro-Bonds bislang strikt ab. Daneben setzte sich Schröder für ein vereintes Europa ein. "Auf die Krise kann es nur eine Antwort geben: mehr Integration", so Schröder. "Das Ziel muss eine Europäische Föderation sein" - also ein europäischer Bundesstaat.