Tarifkonflikt

Fluglotsen-Streik laut Verkehrsminister vorerst vom Tisch

Der drohende Fluglotsenstreik ist nach Angaben von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) vorerst abgewendet.

Für diesen Mittwoch seien weitere Gespräche vereinbart worden. "Damit sind Streiks erst einmal vom Tisch und insofern keine Beeinträchtigungen des Flugbetriebs zu befürchten", erklärte Ramsauer am Montag.

Die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) hatte zuvor Streiks noch für diese Woche angekündigt. Diese könnten nur noch dann verhindert werden, wenn ein vom Bund als Eigentümer der Deutschen Flugsicherung erbetenes Gespräch kurzfristig - bis spätestens Mittwoch - zustande komme. Ramsauer kündigte an, der Bund werde auf Staatssekretärsebene an den Gesprächen teilnehmen. Er forderte, die Lösung müsse am Verhandlungstisch gefunden werden.

Am vergangenen Freitag waren die Tarifverhandlungen zwischen Gewerkschaft und der Deutschen Flugsicherung ergebnislos abgebrochen worden. Gewerkschaft und Flugsicherung gaben sich gegenseitig die Schuld am Scheitern.