Computer

Chaos Computer Club warnt vor "Staatstrojaner"

Ermittler in Deutschland haben laut dem Chaos Computer Club (CCC) eine Software zur Überwachung von Telekommunikationsverbindungen eingesetzt, die einen verbotenen Großen Lauschangriff ermöglicht.

Ein "Staatstrojaner", der dem Verein zugespielt worden sei, könne nicht nur Kommunikation überwachen, sondern über das Internet auch Programme nachladen, die einen Zugriff auf Mikrofon, Kamera und Tastatur ermöglichten. Grüne, FDP und die Piratenpartei forderten Aufklärung. Laut dem Innenministerium hat das Bundeskriminalamt die Software niemals eingesetzt.