Tea-Party

Sarah Palin verzichtet auf Kandidatur für US-Präsidentschaft

Die erzkonservative US-Politikerin Sarah Palin hat sich aus dem Rennen um die Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr zurückgezogen.

Dies habe sie "nach vielen Gebeten und ernsthafter Überlegung" entschieden, heißt es in einem am Mittwoch (Ortszeit) von US-Medien veröffentlichten Brief Palins an ihre Anhänger. Favoriten für die Kandidatur sind der Ex-Gouverneur von Massachusetts, Mitt Romney, und der Gouverneur von Texas, Rick Perry. Perry nannte Palin eine "wahre Patriotin".