Kriminalität

29-Jähriger nach Autobrandstiftung festgenommen

Die Polizei hat Montag in Lichtenberg einen 29 Jahre alten mutmaßlichen Brandstifter festgenommen. Der Mann gilt als dringend tatverdächtig, an der Margaretenstraße im Ortsteil Rummelsburg einen Mercedes in Brand gesetzt zu haben.

Ein Zeuge hatte die Tat beobachtet, war dem Mann zum Bahnhof Lichtenberg gefolgt und hatte die Polizei informiert. Der Verdächtige konnte in seiner Wohnung festgenommen werden. Der 29-Jährige sollte nach Angaben einer Polizeisprecherin einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden, kam am Abend jedoch wieder auf freien Fuß.

Erst am vergangenen Wochenende war es Bundespolizisten in Mitte gelungen, einen 25-Jährigen festzunehmen, der zuvor in der Rosenthaler Straße an einem Audi mit Brandbeschleunigern hantiert hatte. Das Fahrzeug brannte wenig später und die Zivilbeamten hatten kurz darauf eingegriffen. Gegen den 25 Jahre alten Mann wurde Haftbefehl erlassen. Er war im November 2009 aus gleichem Grund festgenommen worden.