Handel

Karstadt-Eigentümer Berggruen bietet auch für Kaufhof

Karstadt-Eigentümer Nicolas Berggruen will auch Kaufhof erwerben. Ein Sprecher des Handelskonzerns Metro, zu dem die Warenhauskette gehört, sagte am Mittwoch, dass sowohl Berggruen als auch die österreichische Signa-Immobiliengruppe unter den Interessenten für die 134 Warenhäuser mit rund 20 000 Mitarbeitern sind.

Mit allen Parteien würden "sondierende Gespräche" geführt, sagte der Sprecher. Konkrete Verhandlungen liefen aber noch nicht. Am Donnerstag will der Metro-Konzern seine Zahlen für das dritte Quartal vorlegen. Während ein Sprecher Berggruens nichts zu dem Angebot sagen wollte, bestätigte Signa-Chef René Benko: "Wir haben der Metro ein offizielles Angebot für Kaufhof vorgelegt und befinden uns in fortgeschrittenen Gesprächen." An Signa sind der ehemalige Porsche-Chef Wendelin Wiedeking und der griechische Milliardär und Reeder George Economou beteiligt. Sollte Berggruen den Zuschlag erhalten, könnte er sich als Eigner von Karstadt und Kaufhof seinen Traum von der Deutschen Warenhaus AG doch noch erfüllen.