Info

Angst auf dem Schulhof

Schüler Cindy, Thorsten, Justus, Ben und Sophia besuchen die neunte Klasse eines Charlottenburger Gymnasiums. Sie selbst wurden noch nicht Opfer einer Schlägerei auf dem Schulhof oder eines Übergriffes vor dem Klassenzimmer.

Dass an vielen Schulen Berlins aber Gewalt herrscht, wissen sie. Erfahren haben sie davon auf ganz unterschiedliche Weise. Da ist die Freundin, die auf der Nachbarschule wegen ihrer guten Noten geschubst und beschimpft wurde. Da ist der Freund aus Mali, der wegen seiner Hautfarbe schon unzählige Schimpfwörter gehört hat. Da ist die eigene Grundschulzeit, als die Älteren in der Pause einen Kreis um die Jüngeren gebildet haben, bis einer von ihnen mit dem Schubsen anfing. Auch diese fünf Teenager haben Mitschüler, die sie weniger mögen als andere. Doch sie wegen einer anderen Haltung oder Meinung schlagen, sagen sie, würden sie sicher nie. Gewalt, meinen sie, zeige nur, wie schwach man selbst ist.