Studie

Weniger Fälle von sexuellem Missbrauch in Deutschland

Eine neue Studie verzeichnet einen Rückgang der Fälle sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen. Bei einer repräsentativen Befragung von rund 11 500 Menschen berichteten 6,4 Prozent der Frauen und 1,3 Prozent der Männer von einem Missbrauch mit Körperkontakt vor ihrem 16. Geburtstag.

Verglichen mit 1992 seien die Zahlen gesunken, sagte der Leiter des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KFN), Christian Pfeiffer, am Dienstag in Berlin. Damals hatten 8,6 Prozent der Frauen und 2,8 Prozent der Männer einen Missbrauch angegeben. Grund sei auch eine sensibilisierte Öffentlichkeit.