Gewalt

Drei Verletzte bei Schlägereien in der U-Bahn

In der Berliner U-Bahn sind in der Nacht zu Sonnabend erneut Menschen bei Schlägereien verletzt worden. So prügelten sechs Männer in Wedding in einem U-Bahn-Zug der Linie U 6 auf ein Pärchen ein. Die Gruppe pöbelte den 21-Jährigen und seine 20 Jahre alte Freundin an.

Dann schlugen die Täter dem Mann in das Gesicht und brachen ihm dabei die Nase, seine Freundin wurde geschubst. Obwohl die Opfer andere Fahrgäste um Hilfe baten, schritt niemand ein. Am U-Bahnhof Afrikanische Straße konnten die beiden fliehen.

Zudem verprügelte auf dem U-Bahnhof Hellersdorf ein 18-Jähriger einen 17-Jährigen. Hier stellte sich ein 23 Jahre alter Passant schützend vor den Jugendlichen und wurde dabei ebenfalls geschlagen. Die Polizei konnte den betrunkenen Schläger festnehmen, der bereits als Intensivtäter geführt wird.