Flugzeugunglück

Absturz direkt nach dem Start

Ein russisches Passagierflugzeug ist am Mittwoch im Westen des Landes abgestürzt. Von den 45 Menschen an Bord kamen alle bis auf zwei ums Leben.

Unter den Toten ist auch der deutsche Eishockey-Nationalspieler Robert Dietrich, der mit seinem Team, dem Profi-Eishockeyklub Lokomotive Jaroslawl, auf dem Weg nach Minsk war. Das 18 Jahre alte Flugzeug vom Typ Jak-42 war um 16.05 Uhr Ortszeit nur wenige Sekunden nach dem Start vom Flughafen der Wolgastadt Jaroslawl abgestürzt. Die Maschine habe nicht genügend an Höhe gewonnen und sei gegen eine Antenne geflogen, hieß es zur Unglücksursache.