Prominente

Preußen-Hochzeit in Potsdam

In einem Gottesdienst haben sich am Sonnabend Georg Friedrich Prinz von Preußen (35) und seine Braut Sophie Prinzessin von Isenburg (33) in Potsdam die Treue geschworen.

Nach der ökumenischen Trauung - sie ist katholisch, er evangelisch - in der Friedenskirche in Potsdam ging es im nachtblauen Landauer durch die Innenstadt. Tausende Zaungäste säumten die Straßen, um dem Ururenkel des letzten deutschen Kaisers und seiner Braut zu winken. Die 650 Gäste, Adelige sowie bürgerliche Prominenz, gingen meist zu Fuß durch den Park zu dem Empfang in den Neuen Kammern. Am Abend folgte dann noch ein Galadinner im privateren Stil in der Orangerie.