Frühkritik

Glänzender Saisonstart der Philharmoniker

Auch nach mehr als 100 Jahren hat die siebte Sinfonie Gustav Mahlers nichts von ihrer Rätselhalftigkeit verloren.

Sie irritiert auf bewunderungswürdige Weise noch immer die Geister, diesmal zur Eröffnung der philharmonischen Saison unter der großartigen Leitung von Sir Simon Rattle. So auch als Zuhörerin die Bundeskanzlerin. Fünf pausenlose, herausfordernde Sätze wollen selbst von hingebungsvollen Zuhörern erst einmal verkraftet sein - und natürlich vom Orchester. Das sich von seiner glänzensten Seite zeigte. Von seiner wärmsten aber wohl auch. Kein Wunder bei 30 Grad im Saal - Ausführliche Kritik am Sonntag. Gtl

Meistgelesene