Meldungen Titelseite

Offensive: Türkische Armee tötet 80 PKK-Kämpfer

Offensive

Türkische Armee tötet 80 PKK-Kämpfer

Die türkische Armee hat bei Angriffen im Nordirak binnen einer Woche nach eigenen Angaben mindestens 80 kurdische Rebellen der PKK getötet. Insgesamt seien mehr als 120 Ziele von Kampfjets und türkischer Artillerie zerstört worden, darunter Waffenlager und Verstecke von Kämpfern. Die Luftangriffe sind die Reaktion auf einen Anschlag kurdischer Rebellen, die im Südosten der Türkei einen Armeekonvoi angegriffen und acht Soldaten getötet hatten.

Entführung

Anklage gegen mongolischen Geheimagenten in Berlin

Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen einen mutmaßlichen mongolischen Geheimagenten erhoben, weil er einen Landsmann in die Mongolei verschleppt haben soll. Der 42-Jährige soll sein Opfer betäubt und über Berlin in die Mongolei ausgeflogen haben. Dort sollte der Entführte unter Folter dazu gebracht werden, den Mord an einem Politiker zu gestehen, was er aber nicht tat. Er verstarb 2006, einen Monat nach seiner Entlassung aus der Haft. Der Agent soll sich vor dem Kammergericht Berlin verantworten.

Zwischenfall

Falsche Frequenz: Luftwaffe verfolgt Passagierjet

Zwei Eurofighter der Luftwaffe haben in Bayern eine türkische Verkehrsmaschine bis zur österreichischen Grenze verfolgt - weil der Pilot nicht erreichbar war. Der Mann habe vermutlich vergessen, die richtige Funkfrequenz einzuschalten, sagte Ralf Schmitt, Sprecher des Jagdgeschwaders. Erst über Graz schaltete der Pilot dann die richtige Frequenz ein.