Terror

Der Täter kehrt zurück

Drei Wochen nach dem Massaker auf der norwegischen Insel Utøya ist der geständige Attentäter Anders Breivik an den Tatort zurückgebracht worden, um die Tat nachzustellen.

Bei der achtstündigen Rekonstruktion der Bluttat habe der 32-jährige Rechtsextremist "keine Reue" gezeigt, sagte ein Ermittler. Breivik habe den Ermittlern bei der Rekonstruktion zahlreiche neue Informationen geliefert, die sie trotz insgesamt 50-stündiger Verhöre zuvor nicht gehabt hätten. Die Polizei habe nun einen "ziemlich guten Überblick" darüber, wie die 69 Opfer des Massakers starben. Die Rekonstruktion erfolgte unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen.