Wedding

500 Menschen nahmen Abschied von Ermordeten

Die beiden Frauen, die am vergangenen Donnerstag dem Doppelmord in Wedding zum Opfer gefallen sind, werden heute in ihrer anatolischen Heimat beigesetzt. Die Leichen der 45-Jährigen und ihrer 22-jährigen Tochter wurden in der Nacht per Flugzeug in die Türkei überführt.

Zuvor nahmen mehr als 500 Menschen in einer Neuköllner Moschee Abschied von den Toten. Der mutmaßliche Täter wurde am Sonntagabend gefasst. Seine Tat hatte ursprünglich seiner Ex-Frau gegolten, doch die 24-Jährige überlebte den Anschlag. Dafür starben ihre Mutter und ihre Schwester. Ein Bruder der 24-Jährigen, der ebenfalls mit im Auto saß, wurde verletzt und schwebte tagelang in Lebensgefahr.