Info

Günstig wohnen

Bestände Die kommunalen Wohnungsbaugesellschaften halten noch 39 000 Sozialwohnungen in ihrem Bestand von 270 000. Die meisten der noch mit Belegungsbindungen versehenen Wohnungen gehören privaten Firmen. 30 000 davon sind sanierte Altbauten. Der Wohnberechtigungsschein erlaubt es Bürgern mit niedrigerem Einkommen, eine geförderte Wohnung zu beziehen.

14 000 Wohnberechtigungsscheine wurden 2010 in Berlin ausgestellt, 2001 waren es viermal so viele. Dabei haben 60 Prozent der Berliner Haushalte Anspruch darauf. Seit der Senat die weitere Wohnungsbauförderung 2003 gestoppt hat, gehen die Ausgaben dafür zurück. 2011 zahlt Berlin für längst gebaute Bleiben noch 292 Mio. Euro.