Hertha BSC

Verpatzter Start

Aufsteiger Hertha BSC hat sein Bundesliga-Comeback vor heimischem Publikum verpatzt.

Nach 455 Tagen Erstliga-Abstinenz unterlagen die Berliner gegen den 1. FC Nürnberg 0:1 (0:0). Der tschechische Angreifer und Neuzugang Tomas Pekhart (80. Minute) erzielte auf Vorarbeit von Jens Hegeler das Tor des Tages. Die gesamte Hertha-Abwehr wurde dabei düpiert. Vor 61 118 Zuschauern im Olympiastadion zeigten beide Mannschaften lange Zeit Schlafwagen-Fußball. Statt des erhofften Fußballfestes in der Hauptstadt erlebten die Fans einen müden Sommerkick. Damit knüpfte Hertha an die schwache Heimserie aus der Abstiegssaison an und ist nun seit insgesamt 17 Bundesliga-Heimspielen ohne Sieg.