Geschichte

RAF-Mitbegründer Mahler wurde von der Stasi als IM geführt

Der frühere RAF-Terrorist und heutige Rechtsextremist Horst Mahler ist einem Zeitungsbericht zufolge über Jahre von der DDR-Staatssicherheit als Inoffizieller Mitarbeiter (IM) geführt worden.

Das berichtet die Zeitung "Bild am Sonntag" unter Berufung auf einen vertraulichen Bericht der Berliner Generalstaatsanwaltschaft vom 18. Juli 2011. Demnach stand Mahler von 1967 bis 1970 im Dienst der Stasi. Die Zusammenarbeit mit der Hauptverwaltung Aufklärung des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) habe erst geendet, als Mahler für die linksterroristische Rote-Armee-Fraktion (RAF) in den Untergrund ging.