Hertha BSC gegen Real Madrid

Weißer Zauber im Olympiastadion

Königlicher Fußball-Besuch in der Hauptstadt: 74 244 Zuschauer sahen im ausverkauften Berliner Olympiastadion das Freundschaftsspiel Hertha BSC gegen Real Madrid.

Die Gäste zeigten zu Beginn wenig von ihrer nominellen Überlegenheit, dafür spielte das Team von Trainer Markus Babbel frech nach vorne. Patrick Ebert schoss Hertha nach schöner Vorlage von Fabian Lustenberger in der 18. Minute zwischenzeitlich sogar in Führung. Doch Superstar Ronaldo (29.) und Benzema (32./47.) machten den 3:1-Sieg für Real perfekt.

Die Madrilenen hielten sich lediglich zu einem Kurzbesuch in Berlin auf. Nach dem Spiel in Berlin ging es sofort zurück nach Madrid, ehe am Sonnabend die Weltreise mit einem Gastspiel bei Leicester City in England fortgesetzt wird. Im Anschluss folgt ein mehrtägiger Trip nach China.

Meistgelesene