Info

Streit ums Amt

Laut Innenverwaltung soll die neue Auswahlkommission zwischen zwei Bewerbern um das Amt des Polizeipräsidenten entscheiden, welche die formalen Kriterien der Ausschreibung erfüllt haben. Den Fragen der Auswahlkommission werden sich Udo Hansen und Klaus Keese stellen. Hansen, 58 Jahre alt, war bis 2008 Chef des Bundesgrenzschutz Ost. Dann schied er aus gesundheitlichen Gründen aus dem Dienst aus und war danach als Berater in Saudi Arabien. Hansen gilt Kritikern als Hardliner. Sein Konkurrent Keese, 60, ist Leiter der Berliner Polizeidirektion 1 (Nord). Keese ist in Sachen Polizeipräsident bisher schon drei Mal vor Gericht gezogen. In einer ersten Angelegenheit lehnten zwei Instanzen seine Beschwerde ab. Doch seine Kritik an Körtings Auswahlverfahren wurde vom Verwaltungsgericht im Juli in Teilen bestätigt.