Info

Schuldenbremse greift

Ausgaben Um das im Grundgesetz verankerte Verbot von Neuverschuldung ab 2020 einzuhalten, will Berlin seine Ausgaben nur um 0,3 Prozent pro Jahr wachsen lassen. 2010 gab die Stadt 21,67 Mrd. Euro aus, 2013 sollen es 22,10 Mrd. sein.

Einnahmen Weil erwartet wird, dass die Einnahmen schneller wachsen als die Ausgaben, wird das jährliche Defizit immer kleiner. Der Senat rechnet mit einem Einnahme-Plus von 2,7 Prozent 2012 und 2,5 Prozent 2013.