Erfahrungsbericht

"Hau ab!" Was Sarrazin in Kreuzberg erlebte

Im Auftrag des ZDF begleitete die Journalistin Güner Balci (rechts) Thilo Sarrazin (2. v. r.) durch Kreuzberg.

Der Bestsellerautor ("Deutschland schafft sich ab") ist wegen seiner Thesen in diesem Stadtteil Berlins besonders umstritten. Immer wieder wurde er ausgebuht und musste sich Schmährufe anhören. Auf dem Wochenmarkt lieferte er sich heftige Wortgefechte mit Obsthändlern. Als Sarrazin und das ZDF-Team das Restaurant "Hasir" besuchten, weigerte sich der Chef, sie zu bedienen. Heute schreibt Güner Balci in der Berliner Morgenpost über die Ereignisse, in der Sonntagsausgabe lesen Sie, wie Sarrazin den Tag erlebte.