Info

Streit über Richtgrößen

Arzneimittelrichtgrößen In jedem Bundesland entscheiden die Kassenärztlichen Vereinigungen mit den Krankenkassen darüber, wie viel Geld niedergelassene Ärzte für Arzneien ausgeben dürfen. Für gewöhnlich werden die Arzneimittelrichtgrößen Anfang des Jahres bekannt gegeben, diesmal gab es Streit zwischen den beiden Parteien, das Landesschiedsamt fällte Ende Juni die Entscheidung.

Regress Niedergelassenen Ärzten, die ihr Budget um 25 Prozent überschreiten, droht der Regress. Wenn sie nicht nachweisen können, dass die Verschreibung teurer Medikamente dringend notwendig war, zahlen sie aus eigener Tasche die verordneten Arzneien mit. Laut KVB ist jeder siebte niedergelassene Arzt betroffen.