Serie: 50 Jahre Mauerbau, Teil 2

Wie ich meine Freiheit verlor

Es war, wie Manfred Migdal selbst sagt, "der größte Fehler, den ich je gemacht habe". Der heute 68-jährige Berliner besuchte am Vorabend des Mauerbaus seine Mutter in Ost-Berlin, obwohl er Republikflüchtling war.

Einen Tag darauf fiel er der Volkspolizei auf. Der "Fehler" kostete ihn schließlich zehn Jahre seiner Freiheit. In der neuen, großen Serie der Berliner Morgenpost zu 50 Jahren Mauerbau erzählen Zeitzeugen von den dramatischen Tagen im August 1961.