Haftbefehl

Mord an Mary-Jane: Verdächtiger legt ein Geständnis ab

Ein 37 Jahre alter Mann hat den Mord an Mary-Jane gestanden.

Wie die Polizei am Sonnabend bekannt gab, habe der vorbestrafte Tatverdächtige das Mädchen in seiner Wohnung sexuell missbraucht. Danach sei "Gewalt gegen den Hals des Kindes" ausgeübt worden. Laut dem Leiter der Sonderkommission Mary, Andreas Beez, sei das Mädchen daran aber nicht gestorben, sondern in einem Bach ertrunken. Gegen den Mann wurde Haftbefehl wegen Mordes in Tateinheit mit sexuellem Missbrauch erlassen. Der Verdächtige gehört zum Bekanntenkreis der Familie. Zeugen hatten die Polizei auf die Spur des Mannes gebracht.