Verzweiflungstat

Polizist erschießt sich nach Raubüberfall im Bundestag

Wenige Stunden nach dem Raubüberfall auf eine Postfiliale in einem Gebäude des Bundestags ist der mutmaßliche Täter erschossen aufgefunden worden.

Bei dem 48-Jährigen handelt es sich um einen Angehörigen der Polizei des Deutschen Bundestages. Der Mann hatte am Mittwochabend gegen 19 Uhr eine Mitarbeiterin der Postfiliale niedergeschlagen und eine nicht genannte Summe Bargeld erbeutet. Etwa eine Stunde später fanden Spaziergänger seine Leiche auf einem Wanderweg in Kaulsdorf am östlichen Berliner Stadtrand.