Prozess

Richter wirft Ex-General Mladic aus dem Gerichtssaal

Eklat beim Internationalen Gerichtshof in Den Haag. Der ehemalige bosnisch-serbische General Ratko Mladic hat am Montag die Richter des Kriegsverbrechertribunals derart beschimpft, dass der Vorsitzende Alphons Orie ihn schließlich aus dem Saal werfen ließ.

Mladic hatte die Sitzung von Anfang an durch Zwischenrufe gestört. So nahm er erst nach mehreren Aufforderungen seine Schirmmütze ab, forderte dann aber, sie wieder aufsetzen zu dürfen, weil er am Kopf friere. Der Eklat entzündete sich schließlich daran, dass die Anwälte, die Mladic für seine Verteidigung beantragt hatte, noch nicht vom Gericht bestätigt waren. Als Orie die Anklage verlesen wollte, rief der 69-jährige Mladic mehrfach: "Nein, nein, nein, ich höre nicht zu. Sie wollen mir Anwälte aufzwingen? Was für ein Gericht ist das hier?", bis der Richter ihn abführen ließ und den Prozess ohne den Angeklagten fortsetzte.