Verkehr

Stuttgart 21: Umkämpftes Projekt besteht Stresstest

Das umstrittene Bahnhofsneubauprojekt Stuttgart 21 hat den Stresstest der Deutschen Bahn bestanden. Das wurde am Sonntag aus dem Umfeld des Unternehmens bekannt.

Eine offizielle Bestätigung gab es vorerst nicht. Der Test war während der Schlichtung beschlossen worden. Demnach soll die Simulation ergeben haben, dass der geplante unterirdische Bahnhof auch ohne kostspielige Erweiterungen in der Spitzenzeit 30 Prozent mehr leisten könne als der jetzige Kopfbahnhof. So sei der von Schlichter Heiner Geißler angeregte Ausbau des Bahnhofs um zwei Gleise nicht nötig. Nur der Flughafenanschluss müsse zweigleisig werden. Die grün-rote Landesregierung Baden-Württembergs reagierte verärgert auf das vorzeitige Bekanntwerden.