Info

Der Atomausstieg

Rot-Grün Bereits 2001 hatten Vertreter der damaligen rot-grünen Bundesregierung und der Atomwirtschaft ein Abkommen unterzeichnet, aus der Kernenergie auszusteigen. Demnach sollte der letzte Reaktor nach etwa 20 Jahren abgeschaltet werden, also rund 2021. Im Herbst 2010 hatte die schwarz-gelbe Koalition allerdings diese Pläne wieder gekippt. Erst nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima befürwortete Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einen Atomausstieg bis 2022.