Info

Steuerkraft und Schulden

Untersuchung Um ein möglichst umfassendes Bild der einzelnen Bundesländer zu bekommen, untersuchen die Wirtschaftsforscher in den 16 Bundesländern Einzelpunkte wie die Quote der Hartz-IV-Empfänger, den Schuldenstand der öffentlichen Haushalte je Einwohner, Kita-Betreuungsquote, aber auch die Zahl der Patentanmeldungen. In das Ranking fließt daneben unter anderem auch ein, wie sich die Steuerkraft pro Einwohner verändert hat oder wie gut der Freizeitwert eines Bundeslandes ist. Auch Produktivität, Jobversorgung und die Zahl der Hochqualifizierten werden in den Rankings berücksichtigt. Insgesamt sind es rund 100 Indikatoren, die relevant sind. Die Studie besteht dabei aus einem sogenannten Dynamik- und einem Bestands-Ranking, das den Ist-Zustand wiedergibt.