Gesundheitspolitik

EHEC: Bahr verspricht besseres Krisen-Management

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat Mängel bei den Ermittlungen nach dem Darmkeim EHEC eingeräumt und Verbesserungen angekündigt.

Es sei "unverständlich", dass Meldungen von Krankheitsfällen hierzulande noch auf dem Postweg ausgetauscht würden, kritisierte er im ZDF. Die Meldungen von Krankheitsfällen müssten "zügiger und schneller" versendet werden. In der "Bild am Sonntag" sagte er zudem, es gebe Anlass zu der Hoffnung, dass das Schlimmste überstanden sei. Ein Wiederaufflammen der Epidemie halte er für sehr unwahrscheinlich.