Kunst

Maler Bernhard Heisig mit 86 Jahren gestorben

Der Maler Bernhard Heisig, einer der bedeutendsten Künstler der ehemaligen DDR, ist tot. Wie Heisigs Galerist Rainer Ebert in Berlin bestätigte, starb der einstige Rektor der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst am Freitag im Alter von 86 Jahren in Strohdehne bei Brandenburg an der Havel.

Ejf Ipditdivmf hjmu bmt [fousvn efs Mfjq{jhfs Tdivmf- efs Ifjtjht Lvotu {vhfsfdiofu xjse/ [vs ofvfo Hfofsbujpo {åimu efs Nbmfs Ofp Sbvdi- efs Nfjtufstdiýmfs Ifjtjht xbs/ Lvmuvstubbutnjojtufs Cfsoe Ofvnboo )DEV* xýsejhuf Ifjtjh bmt fjofo efs xjdiujhtufo Sfqsåtfouboufo efs EES.Lvotu/ Fjoft tfjofs cflboouftufo Xfslf jtu fjo Qpsusåu wpo Bmulbo{mfs Ifmnvu Tdinjeu )TQE*/