Demonstration

Klare Botschaft für Berlins Bildungssenator

Ihr Protest ist laut: Berlins Schüler und Eltern wollen mehr Geld für das Bildungssystem.

Kleinere Klassen, mehr Lehrer, dafür demonstrierten am Donnerstag laut der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) 5000 Menschen vor dem Brandenburger Tor - unter ihnen auch Grundschüler. Auf Plakaten standen Sprüche wie "Mehr Mäuse in die Schule". Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD) verteidigte sich gegen die Forderungen: "Wir geben weit mehr Geld für die Schulen aus als der Durchschnitt der anderen Bundesländer", sagte er. Er kritisierte, dass Schüler demonstrierten, statt zum Unterricht zu gehen.