Meldungen Titelseite

U-Bahn-Schlägereien: Aufklärungsquote beträgt fast 100 Prozent

U-Bahn-Schlägereien

Aufklärungsquote beträgt fast 100 Prozent

Die Aufklärungsquote schwerer Straftaten in U- und S-Bahnen geht in Berlin gegen 100 Prozent. Das sagte Staatsanwalt Rudolf Hausmann bei einer Diskussionsrunde zum Thema Jugendkriminalität. Der Leiter der Intensivtäter-Abteilung ist überzeugt, dass über die Videoüberwachungen in öffentlichen Verkehrsmitteln künftig alle Täter überführt werden. Nach Hausmanns Überzeugung werde sich das Bewusstsein ändern, wenn die Täter wissen, dass sie überführt werden. "Wir werden sie alle kriegen", betonte er.

Bahn

Konzern erwartet weitere Probleme mit Klimaanlagen

Die Bahn erwartet in diesem Sommer wieder Probleme mit den Klimaanlagen. Wie der für den Personenverkehr zuständige Bahnvorstand Ulrich Homburger am Montag mitteilte, könne es "trotz umfangreicher technischer Maßnahmen" an einzelnen Wagen weiter zu Ausfällen der Anlagen kommen. Bei hohen Temperaturen besteht laut Bahn das Risiko der Überlastung der Klimaanlagen - insbesondere wenn die Züge stark besetzt sind. Am Sonntag gab es in 16 Fernverkehrszügen Probleme mit der Kühlung. Die Fahrgäste wurden entweder umgesetzt oder mussten die betroffenen Waggons räumen.

Ehrung

Buschkowsky erhält Hamm-Brücher-Preis

Neuköllns Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) erhält den diesjährigen Hildegard-Hamm-Brücher-Förderpreis für Demokratie lernen und erfahren. Die Auszeichnung soll am 23. Juni in der Akademie für Politische Bildung in Tutzing überreicht werden, teilte die Akademie am Montag mit. Buschkowsky habe als Bürgermeister von Berlin-Neukölln "Problemschulen wie den Rütli-Campus zu Zentren von Anerkennung und demokratischer Schulung" gemacht, heißt es in der Begründung der Jury zur Preisverleihung.

Gabun

Vier Verletzte bei Notlandung von DHL-Frachtflugzeug

Bei der Notlandung eines DHL-Frachtflugzeugs in Gabun sind am Montag drei Crewmitglieder und ein Passagier verletzt worden. Die Maschine habe die Erlaubnis erhalten, auf dem Flughafen der Hauptstadt Libreville zu landen, als der Pilot ein Problem mit der Hydraulik gemeldet habe, teilte das Verkehrsministerium des Landes mit. Das Flugzeug sei vor der Küste mit seiner Nase im Flachwasser zum Stillstand gekommen, hieß es.