Meldungen Titelseite

Golanhöhen: Israelische Soldaten erschießen 20 Demonstranten

Golanhöhen

Israelische Soldaten erschießen 20 Demonstranten

Auf den Golanhöhen ist es am Sonntag abermals zu tödlichen Zusammenstößen zwischen propalästinensischen Demonstranten und israelischen Soldaten gekommen. Die Soldaten eröffneten über die syrische Grenze hinweg das Feuer auf die Menge, die sich der Grenzbefestigung näherte. Dabei wurden nach Angaben des syrischen Fernsehens 20 Menschen getötet, darunter ein zwölfjähriger Junge. 325 Menschen wurden demnach verletzt. Die Menge wollte mit ihrer Demonstration an den 44. Jahrestag des Beginns des Sechstagekriegs 1967 erinnern. Erst im Mai war es zu einer ähnlichen Aktion gekommen.

Russland

VW will seine Produktion verdoppeln

Der VW-Konzern will seine Produktion in Russland mittelfristig auf 300 000 Autos im Jahr mehr als verdoppeln. Hintergrund ist eine Richtlinie der russischen Regierung, nach der ausländischen Herstellern Steuererleichterungen bei der Einfuhr von Teilen gewährt werden, wenn sie mindestens 300 000 Fahrzeuge aus lokaler Produktion im Jahr auf den Markt bringen. Volkswagen habe in der vergangenen Woche die Unterlagen für dieses Programm eingereicht, sagte ein VW-Sprecher am Sonntag in Wolfsburg.