Sternfahrt

150 000 Radler in Berlin

Es war eine besondere Perspektive, die viele im Bild festhielten: Die Straßen der Hauptstadt gehörten am Sonntag den Radfahrern. Laut den Veranstaltern nahmen rund 150 000 Menschen an der Demonstration unter dem Motto "Freie Fahrt für freie Räder" teil.

Höhepunkt der traditionellen Sternfahrt des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) war die Fahrt über die für Autos gesperrte Stadtautobahn. Auf 19 Strecken kamen die Radfahrer aus dem Umland und den Außenbezirken in die Innenstadt zum Großen Stern.

Der Fahrrad-Club wollte mit der Demonstration für mehr Verständnis für Radfahrer werben. "Immer wieder werden Radspuren zugeparkt und Fahrradfahrer abgedrängt", kritisierte die ADFC-Landesvorsitzende Sarah Stark. Dabei gebe es immer mehr Radfahrer in Berlin. Stark forderte Radspuren auf allen Hauptverkehrsstraßen. Das Nachsehen hatten die Autofahrer. Überall in der Innenstadt kam es bis zum Nachmittag zu kilometerlangen Staus, weil nicht nur die Autobahn, sondern auch viele Hauptstraßen gesperrt waren.