Technik

Erneut Klimaanlagen in 17 Fernzügen der Bahn ausgefallen

Mit den steigenden Temperaturen hat die Deutsche Bahn erneut Probleme bei ihren Klimaanlagen - besonders betroffen waren erneut die ICE-Züge. Nach Informationen der Berliner Morgenpost waren bis Sonntagabend bei 17 Fernzügen die Klimaanlagen zeitweise ausgefallen.

Darunter waren mindestens zwei Züge von beziehungsweise nach Berlin. Die Folge der Ausfälle waren Verspätungen, weil der Konzern als Konsequenz aus den Hitzeproblemen im vergangenen Sommer die Fahrgäste möglichst schnell aus den aufgeheizten Abteilen holte und sich Techniker daranmachten, die Schäden zu beseitigen - erst dann durften die Züge weiterfahren. Bereits in den vergangenen Tagen hatte es vereinzelt Probleme bei den Klimaanlagen gegeben.