Deutsche Bahn

Verkehrsministerium: Bahn kann neue S-Bahn-Züge kaufen

Die Deutsche Bahn kann für die pannengeplagte Berliner S-Bahn auch vor einem neuen Verkehrsvertrag mit dem Land Berlin neue Züge kaufen. Für die juristischen Probleme bei einem möglichen Betreiberwechsel gebe es "eine Möglichkeit, dies zu regeln", sagte der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Klaus-Dieter Scheurle (CSU) der Berliner Morgenpost am Freitagabend.

Die Bahn müsse sich demnach verpflichten, ihre neuen Züge gegebenenfalls an einen neuen Betreiber zu verkaufen - gleichzeitig müsse der Betreiber diese Wagen übernehmen. Voraussetzung für die Investition sei, dass der Berliner Senat die Anforderungen an die Fahrzeuge öffentlich und verbindlich festlege. Auch im Interesse der Fahrgäste dürfte sich der Senat damit nicht bis Ende des Jahres Zeit lassen.

Die Bahn hat jetzt gegenüber dem Land Berlin eine Selbstverpflichtung abgegeben, den Kauf neuer Züge vorzubereiten. Dies sei aber keine Garantie gewesen, so eine Sprecherin von Verkehrssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD). Daher habe der Senat beschlossen, bis Jahresende Anforderungen an die neuen Wagen zu erarbeiten. Auf dieser Grundlage werde dann entschieden, ob der Auftrag ausgeschrieben werde oder das Land für rund 600 Millionen Euro die Fahrzeuge selber kauft. Ein Bahnsprecher wollte den Vorgang nicht kommentieren.