Unglück

Zehn Verletzte bei Brand in Neuköllner Treppenhaus

Die Brandserie in Neukölln reißt nicht ab. Bei einem erneuten Feuer in einem Treppenhaus sind am Sonntagvormittag zehn Menschen verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge hatte der Täter wieder einen Kinderwagen angezündet, der in dem Treppenhaus stand. Rettungskräfte der Feuerwehr brachten neun Bewohner, darunter sechs Kinder, mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus, ein weiterer Mieter erlitt bei dem Versuch, das Feuer zu löschen, Brandverletzungen an der Hand. In den vergangenen zwei Monaten hat es in Berlin eine ganze Serie von Brandstiftungen in Treppenhäusern gegeben, vor allem in Neukölln. Bei einem der Feuer waren drei Menschen gestorben.