Frühkritik

"Samson und Dalila" in der Deutschen Oper

Einzukaufen muss man auch verstehen. Der Deutschen Oper ist es gelungen, aus Genf eine "Samson und Dalila"-Aufführung heranzuziehen, die Staunen zu erregen und Urgewalt zu mobilisieren versteht.

Das Regie-Konzept für die Oper von Camille Saint-Saëns ist sensationell und wird mit Krassheit ebenso wie mit Delikatesse durchgesetzt. Der Dirigent ist vorzüglich. Die Sänger Vesselina Kasarova und José Cura zeigen, was sie können - das nicht immer das ist, was man von ihnen erhoffte, aber immerhin ... Sie halfen, die Aufführung unvergesslich zu machen. Nichts wie hin!

Die ausführliche Kritik lesen Sie morgen.