Sicherheit

Dänemark führt Kontrollen an deutscher Grenze ein

Nach zehn Jahren führt Dänemark wieder "permanente Grenzkontrollen" an der Grenze zu Deutschland ein.

Wie Finanzminister Claus Hjort Frederiksen am Mittwoch mitteilte, hat sich die Kopenhagener Minderheitsregierung mit der rechtspopulistischen DVP und einem parteilosen Abgeordneten darauf geeinigt, dass Zöllner künftig sowohl Einreisende wie Ausreisende kontrollieren sollen. Ziel der verschärften Grenzkontrollen sei die Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität "ausländischer Banden", so Frederiksen.