Szene

Berlin liebt dich - oder nicht

Berlin ist beliebt, bei Menschen in aller Welt. Millionen kommen jedes Jahr in die Hauptstadt, um hier die ganz eigene Atmosphäre zu erleben. Besonders junge Partytouristen schätzen die Stadt für ihre Clubs, die billigen Übernachtungsmöglichkeiten und die kulturelle Vielfalt.

Doch die Besucher stoßen nicht überall auf Gegenliebe. In Kreuzberg, wo sich schon länger Proteste gegen das Partyvolk regte, sind jetzt provokante Aufkleber aufgetaucht. "Berlin liebt dich nicht" symbolisieren sie - und viele Kreuzberger finden das gut. Der Stadtteil gleiche inzwischen dem "Ballermann" auf Mallorca. Die Touristen haben für die Ablehnung wenig Verständnis. Schließlich profitiere Berlin von ihnen, so die Meinung. Und auch nicht alle Kreuzberger finden die Aktion gut: Die Aufkleber seien von Menschen angebracht worden, die der Stadt schaden wollten. Bezirksbürgermeister Frank Schulz (Grüne) will jetzt mit einem Runden Tisch eine weitere Eskalation verhindern.