Senat

Wolf: Wasserpreise könnten um sechs bis acht Prozent sinken

Die Tarife für Trinkwasser in Berlin ließen sich um sechs bis acht Prozent senken, wenn die Spielräume bei Abschreibungsregeln und Sonderposten für Investitionen zugunsten der Wasserkunden ausgereizt würden.

Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) sagte, er sei sich mit Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) einig, diese Möglichkeiten bei der im Herbst anstehenden neuen Tarifkalkulation zu nutzen. Die Wasserbetriebe bestätigten, dass es Gestaltungsspielräume gebe, ohne dass die Verträge mit den privaten Eigentümern berührt werden.