Pläne

Industrieunternehmen zieht auf das Tempelhofer Flugfeld

Für das Tempelhofer Feld gibt es konkrete Pläne für die erste große Ansiedlung eines Industriebetriebes.

Das Berliner Spezialmaschinenbau-Unternehmen Jonas & Redmann wird seinen Sitz aus Moabit in den Tempelhof-Business-Park verlegen, der am Südrand des Flughafengeländes geplant ist. "Wir wollen Flächen kaufen und dorthin umziehen", sagte Geschäftsführer Stefan Jonas. Gerhard Steindorf, Chef der Tempelhof Projekt GmbH, die vom Senat mit der Entwicklung des Geländes beauftragt ist, bestätigte die Pläne: "Für uns wäre Jonas & Redmann ein Leuchtturm", sagte Steindorf. Weil das Gelände noch erschlossen und Baurecht geschaffen werden müsse, sei ein Umzug vor 2014 nicht möglich. Das 1989 gegründete Unternehmen baut unter anderem Maschinen zur Produktion von Fotovoltaik-Anlagen. Derzeit arbeiten von den 800 Mitarbeitern 650 in Berlin. Der Umsatz wird in diesem Jahr bei 86 Millionen Euro liegen.