Info

423 000 Menschen demonstrieren am Tag der Arbeit

DGB Zum Tag der Arbeit hat der Deutsche Gewerkschaftsbund von der Regierung einen deutlich stärkeren Einsatz für menschenwürdige Arbeitsbedingungen gefordert. Auf der Hauptkundgebung zum 1. Mai sagte DGB-Chef Michael Sommer in Kassel, die Gewerkschaften würden nicht zulassen, dass Arbeit weiter entwertet, entrechtet und jeder Perspektive beraubt werde. Bundesweit nahmen 423 000 Menschen teil.

Mindestlohn DGB-Chef Sommer forderte insbesondere die Einführung eines Mindestlohns von 8,50 Euro. Deutschland müsse "den Menschen die Würde von Arbeit und gerechtem Lohn garantieren".