Bahn

Hauptbahnhof: Ein Vogel legt den ICE-Verkehr lahm

Offenbar ein Vogel hat den Zugverkehr im Berliner Hauptbahnhof am Wochenende lahmgelegt. Mehrere Dutzend Fern- und Regionalzüge konnten nicht in den Bahnhof fahren.

Sie mussten umgeleitet werden und die Fahrgäste an anderen Berliner Stationen aussteigen. Tausende Fahrgäste waren betroffen. Die Bahn räumte ein, dass die Information auf den Bahnsteigen zum Teil verwirrend gewesen sei. Die technischen Probleme begannen am Sonnabendmittag mit einem Kurzschluss bei der Einfahrt eines ICE in das Untergeschoss des Bahnhofs. Als Ursache wurde zunächst ein toter Vogel identifiziert, der in das Stromabnehmersystem geraten war. Am Sonntagmittag lief der Verkehr wieder normal.