Abgeordnetenhauswahl

Renate Künast und Harald Wolf offiziell Spitzenkandidaten

Die Herausforderer von Berlins Regierungschef Klaus Wowereit (SPD) bei der Abgeordnetenhauswahl im September stehen fest.

Am Sonnabend nominierten die Grünen die Bundestagsfraktionschefin Renate Künast offiziell zur Spitzenkandidatin. Die 55-Jährige erhielt bei einer Mitgliederversammlung des Landesverbands 91,3 Prozent der Stimmen.

Die Berliner Linke zieht mit Wirtschaftssenator Harald Wolf an der Spitze in den Wahlkampf. Eine Vertreterversammlung wählte den 54-Jährigen mit 89,9 Prozent zum Spitzenkandidaten. Künast zeigte sich überzeugt, dass die Grünen nach der Abgeordnetenhauswahl am 18. September den Regierungschef stellen werden: "Wir werden so stark werden, dass die Berliner uns das Steuer in die Hand drücken." Nach den jüngsten Umfragen sind die Grünen mit 28 Prozent derzeit stärkste Kraft in Berlin. Künast kündigte einen harten Wahlkampf an: "In diesem Wahlkampf wird es nicht mehr Bussi-Bussi geben." Der Senat habe in den vergangenen Jahren keines der drängenden Probleme gelöst.