Gewalt

Karlshorst: Stiefvater schießt auf Boxerin vor WM-Kampf

Die Profi-Boxerin Rola El-Halabi ist am Freitagabend in Karlshorst vor einem WM-Kampf angeschossen und schwer verletzt worden.

Die Sportlerin wird im UKB Marzahn behandelt. Als mutmaßlichen Schützen nahm die Polizei den 44 Jahre alten Stiefvater und Ex-Manager des Opfers fest. Er hatte zuvor zwei Personenschützer mit Schüssen in die Beine verletzt, um zu der Frau vorzudringen. Die 26 Jahre alte ehemalige Doppel-Boxweltmeisterin hatte sich auf einen Kampf um den WM-Gürtel im Leichtgewicht vorbereitet, als sie in ihrer Aufwärmkabine überrascht wurde. Ein Ermittlungsrichter erließ am Sonnabend Haftbefehl gegen den Schützen, teilte die Staatsanwaltschaft mit.