Meldungen Titelseite

Sylt: Bahnmitarbeiter verhindert Zugkatastrophe

Sylt

Bahnmitarbeiter verhindert Zugkatastrophe

Ein Bahnmitarbeiter hat in letzter Sekunde einen Frontalzusammenstoß zweier Züge verhindert. Laut Bundespolizei war ein Zug der Nordfriesischen Eisenbahngesellschaft bei der Abfahrt vom Bahnhof Niebüll auf ein falsches Gleis gefahren. Dadurch befand er sich auf Kollisionskurs mit dem entgegenkommenden DB Sylt-Shuttle. Ein Fahrdienstleiter bemerkte das und setzte ein Rotsignal, wodurch eine Zwangsbremsung ausgelöst wurde. Die Züge kamen in 100 Meter Abstand voneinander zum Stehen.

Flughafen BBI

Ryanair-Chef droht mit Wegzug aus Berlin

Der irische Billigflieger Ryanair hält eine Streichung seiner Angebote von Berlin aus für denkbar. Gespräche über die künftige Zusammenarbeit mit dem Großflughafen BBI in Schönefeld liefen, sagte Ryanair-Chef Michael O'Leary. Man überlege durchaus, die Linienverbindung von Berlin aus zu erweitern. Sollte sich aber in den Verhandlungen keine kostengünstige Lösung ergeben, schloss O'Leary nicht aus, dass sich Ryanair von dem Standort zurückzieht.

Paris

Eiffelturm wegen Bombenalarms evakuiert

Der Pariser Eiffelturm ist nach dem Fund eines verdächtigen Päckchens am Mittwoch evakuiert und für zwei Stunden geschlossen worden. Fast 4000 Touristen seien in Sicherheit gebracht worden, so die französische Polizei. Zuvor habe ein anonymer Anrufer erklärt, das Wahrzeichen werde am Abend in die Luft gesprengt. Eine Bombe wurde laut Polizei nicht in dem Päckchen gefunden, die Behörde hob den Alarm wieder auf.